Titelbild

Aktuelles

Potsdam und Berlin

Bianca und Franzi haben auch in Potsdam und Berlin wieder
herrenlose Streuner einfangen können. Bei einem der Kater war nicht
nur eine komplette Gebissanierung dringend notwendig, sondern das
Röntgen ergab auch, daß auf ihn mit einem Luftgewehr geschossen wurde.

Nach Kastration und medizinischer Rundumversorgung können diese
armen Tiere nun alsbald einer besseren Zukunft entgegen sehen.
Auch für unsere Tierschutzarbeit in Deutschland benötigen wir bitte jeden Cent.

DANKE für Eure Unterstützung !
... Mehr lesen...Weniger lesen...

 

Kommentieren auf Facebook

Gottseidank konnte Ihnen geholfen werden. ❤️

Dieser liebe Kater wurde mit einer heftig entzündeten Bisswunde am Bein von Hatice in die Klinik gebracht. Die Wunde wurde gereinigt und versorgt und der Kater erhält jetzt jede erdenkliche Unterstützung, damit er gesund wird. Solche Entzündungen sind schwierig und man kann in solchen Fällen immer dankbar sein, wenn keine Amputation erforderlich wird.
Die beiden Bilder von der Straße zeigen den russisch-grauen Kater noch vor drei Wochen beim letzten Besuch, da ging es ihm noch gut. Danach muss er aber gebissen worden sein, mit schlimmen Folgen.
Zum Glück war Hatice zur Stelle, um zu helfen: Als sie unseren schwarzen Kumköy-Kater zurückbrachte, schaute sie auch an der ganz in der Nähe gelegenen Kumköy-Postane vorbei, da die Apotheke und der Supermarkt nebenan in letzter Zeit Futter über uns bekommen haben (Nina hatte gehört, dass sich dort einige Leute sehr lieb um die vielen Katzen sorgen, und hat die Stelle bei den letzten beiden großen Futtersacktouren deshalb mit hinzugefügt). Als Hatice ankam, erzählten ihr die tierlieben Menschen dort von dem verletzten Kater, den sie schon selbst dringlich zu fangen versucht hatten, was aber nicht gelungen war. Hatice konnte den Kater dann glücklicherweise schnell sichern.
Wir hoffen, dass sich die Wunde gut entwickelt und die Entzündung schnell heilt.
... Mehr lesen...Weniger lesen...

 

Kommentieren auf Facebook

So schön zu hören, dass Hatice ihn einfangen konnte und er jetzt beim Tierarzt ist und versorgt werden kann. ❤️

Danke das ihr da seid ♥️
Danke für all eure liebevollen Worte, für eure Unterstützung, euer Handeln.
Danke an alle Sonnenpfoten und Barut Acanthus Freunde das ich mir eine solange Auszeit nehmen kann und trotzdem dank euch kein Tier zu kurz kommt.
Es ist so ein gutes Gefühl bei all dem Schmerz.
Ich werde die empfangene Liebe von Euch nie vergessen ♥️🐈♥️
... Mehr lesen...Weniger lesen...

Danke das ihr da seid ♥️
Danke für all eure liebevollen Worte, für eure Unterstützung, euer Handeln. 
Danke an alle Sonnenpfoten und Barut Acanthus Freunde das ich mir eine solange Auszeit nehmen kann und trotzdem dank euch kein Tier zu kurz kommt. 
Es ist so ein gutes Gefühl bei all dem Schmerz. 
Ich werde die empfangene Liebe von Euch nie vergessen ♥️🐈♥️Image attachment

 

Kommentieren auf Facebook

Mein herzliches Beileid Miriam viel Kraft wünsche ich dir und deiner Familie.

Es ist sehr schmerzhaft ein geliebter Mensch zu verlieren. Es tut unendlich weh. Liebe Miriam, ich wünsche Dir viel Kraft in dieser Zeit. Sei ganz lieb gedrückt von mir. Irgendwann wird auch für dich die Sonne wieder scheinen 😘

Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft, drück Dich ganz fest aus der Ferne. 😘

Herzlichen beileid, liebe Miriam

🥀 in Gedanken bei dir liebe Miriam 😘

Herzliches Beileid und viel Kraft!

Herzliches Beileid 🖤

+ View previous comments

Gestern hat Hatice diesen kleinen schwarzen Kater aus Kumköy in die Klinik gebracht. Die Zahnfehlstellung muss ihm permanent Probleme verursacht haben und ganz offensichtlich hat der Kleine viele Schmerzen durchgemacht. Die notwendige Zahn-OP wurde gestern umgehend durchgeführt, im gleichen Schritt auch die Kastration. Auch ein Langzeit-Antibiotikum und Antiparasitenmittel hat der Kleine erhalten. Wir hoffen, dass er von nun an ein schmerzfreies Leben an der Futterstelle führen kann, wo wir ihn erst vor Kurzem das erste Mal gesehen haben.
🐾🐾🐾⬇️⬇️
Wir haben es in letzter Zeit selten mit dazugeschrieben, aber wir brauchen wirklich dringend Eure Unterstützung, um weitermachen zu können. Bitte helft uns entweder über unsere Betterplace- Aktion (dort ist auch Paypal möglich) oder mit einer Spende an:
Sonnenpfoten Berlin e.V.
Berliner Sparkasse
IBAN: DE89 1005 0000 0190 4430 14

Hier auch noch mal der BETTERPLACE-LINK:
www.betterplace.org/de/projects/85634-kastration-und-hilfe-fuer-strassentiere-in-not
... Mehr lesen...Weniger lesen...

 

Kommentieren auf Facebook

Ja der Arme hat bestimmt still gelitten. Danke für Ihre Hilfe.

Gute Besserung lieber Kater 🙏❤ Vielen lieben Dank für die Hilfe 👍❤ Ein extra Danke an die liebe Katzenmama Hatice 👍❤😘

So schön, dass man ihr helfen konnte. Vielen lieben dank Hatice, dass du sie zum Tierarzt gebracht hast.❤️❤️

🐾🐾 Erhöhter Futterbedarf aufgrund der kalten Witterung ❄❄
An unseren vielen Futterstellen haben wir ganzjährig einen hohen Verbrauch, der nicht leicht zu "stemmen" ist. Jetzt im Winter wird aber noch mal deutlich mehr Futter gebraucht, damit die Tiere die kalten Temperaturen überstehen. Selbst im sonst sonnigen Side ist es aktuell empfindlich kühl und das Futter geht rasant weg. Heute hat Kamil für das Arcanus wieder fünf Säcke (plus Nassfutter für zwei kranke Katzen und Hundefutter) abgeholt. Gleichzeitig meldete sich auch das Iz Flower Hotel. Dort und an anderen Stellen in Kumköy hat Hatice zur Überbrückung jetzt noch mal zwischengeliefert, die eigentliche Futterauslieferungstour steht dort im Februar wieder an. 🐈🐈🐈🐈🐈
Bitte helft uns, damit wir die großen Futterrationen weiterhin zur Verfügung stellen können und die Tiere immer genug haben. Ganz einfach geht es über Betterplace:
www.betterplace.org/de/projects/85634-kastration-und-hilfe-fuer-strassentiere-in-not
... Mehr lesen...Weniger lesen...

Load more

Über uns

Sonnenpfoten Berlin e.V. ist ein gemeinnützig anerkannter deutscher Tierschutzverein.
Wir sind ein kleiner, aber sehr engagierter Verein, der in Südeuropa, Marokko, der Türkei und selbstverständlich auch in Deutschland aktiv ist .
Unsere Hilfe und Fürsorge gilt den vielen ausgesetzten Katzen, Strassentieren und Streunern, die sich selbst überlassen ein jämmerliches Dasein fristen müssen und dies allzu häufig auch noch in verletztem oder kranken Zustand.
Im Überlebenskampf schaffen es meist nur die starken und gesunden erwachsenen Tiere.

Aufgrund des zunehmenden Tourismus in den südeuropäischen Ländern und den damit verbundenen anfallenden Müllentsorgungsproblemen, wachsen vorort die Katzenpopulationen.
In der Hauptsaison trägt auch die Tatsache dazu bei, dass mitleidige Touristen füttern,
so dass sich bis zu den oft strengen und harten Wintermonaten die Tiere unkontrolliert vermehren.
Besonders die Jungtiere haben dann keine Überlebenschance.
Gemeinden, ortsansässige Wirtschaftsunternehmen und Hotelbetreiber empfinden die Strassentiere einzig als Belästigung und entledigen sich des „Problems“ auf ethisch nicht zu vertretende Art und Weisen, die weder tierschutzgerecht sind, noch zu einer nachhaltigen Lösung dieser umfassenden Problematik führen.

Um die Vermehrung der Tiere einzugrenzen und eine gesunde zahlenmäßig gleichbleibende Katzenpopulation zu erreichen, gibt es nur eine wirkungsvolle Maßnahme – die KASTRATION …..und diese Maßnahme muss kontinuierlich durchgeführt werden !
Denn kastrierte Katzen haben eine wesentlich größere Chance zu überleben und dies dann auch unter wesentlich besseren Bedingungen !!!!!
Die von uns durchgeführten Kastrationsaktionen finden in den jeweiligen Einsatzgebieten 1 bis 2 Mal jährlich statt.
Jedes Tier, das mühevoll und liebevoll eingefangen wird, wird auf Verletzungen untersucht, tierärztlich behandelt, kastriert, markiert und mit Antiparasitika versorgt. An den von uns betreuten Standorten werden Futterstellen eingerichtet, die regelmäßig betreut werden.
Unsere Tierärzte, Tierarzthelferinnen und Mitarbeiter arbeiten ausschließlich ehrenamtlich, vorort kooperieren wir jeweils mit ansässigen Tierärzten und Pflegestellen .
Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, jedem Tier, welches unserer Hilfe bedarf und schutzlos Gewalt oder Willkür ausgesetzt ist, tierärztliche Versorgung, Schutz und Hilfe zukommen zu lassen.

Wir danken allen Spendern, die uns schon unterstützt haben und allen künftigen Spendern, auf die wir DRINGEND hoffen !!!!
Natürlich danken wir auch unseren ehrenamtlichen Helfern und Tierfreunden, die uns helfen und unterstützen.
Ein großes DANKE im Namen der Tiere !!!!!!!!!!!!!